Lieblinge & Favoriten, Produktreview & Routinen

Top 5 Shiro Cosmetics Lidschatten

Als ich mir mit meiner zweiten Bestellung bei Shiro Cosmetics nochmal 9 weitere lose Lidschattenpröbchen, die in einem kleinen Sample-Bag kommen, geholt hatte wusste ich, dass es an der Zeit ist euch irgendwie an meiner Liebe für lose Lidschatten teilhaben zu lassen. Ich hatte erst überlegt ob ich einen Haul meiner zweiten Bestellung zeige, aber ich muss gestehen, dass ich keine Lust habe Hauls zu schreiben. Deswegen habe ich mich dafür entschieden euch etwas über meine fünf liebsten Shiro Cosmetics Lidschatten zu erzählen.

IMG_20180412_094550.jpg

Shiro Cosmetic bestelle ich immer direkt auf deren Webseite aus Amerika. Ich bin bis jetzt noch nie im Zoll gelandet und hatte nie Probleme mit den Bestellungen. Außerdem gibt es immer ein Lolli mit im Päckchen! Alle Lidschattenpröbchen kosten einen Dollar. Zu jeder Bestellung gibts 2-3 Pröbchen dazu. Meist sind das Lidschatten. Wenn ihr schon wisst, welche euch interessieren, dann könnt ihr auch im Kommentarfeld angeben, was ihr gerne als Probe hättet. Ich liebe das. Wie ihr seht sind meine Lidschatten nicht mehr in diesen kleinen Plastik-Zipper-Beutelchen, sondern ich fülle die in Nageldesign-Döschen um, die ich für knapp zwei Euro pro 10 Döschen bei Amazon kaufe. Bei meiner letzten Umfüllaktion habe ich mal gewogen, wie viel Produkt dann als nutzbares Produkt in den Döschen landet: Die Spanne reicht von 0,3 g bis 0,74 g, wobei das meiste schon eher direkt um den Mittelwert von 0,53 g liegt. Selbst Pröbchen, die ich schon über zehn mal benutzt habe sind noch lange nicht alle. Mit einem Dollar kommt eins also ganz schön weit. Nun aber zu den Lidschatten!

IMG_20180412_093634.jpg
There’s No Such Thing as Magic (unteren beiden Swatches) und Little Bird. Obere Swatches sind mit dem Pinsel und untere mit dem Finger gemacht worden.

Ich habe jegliche Lidschatten immer einmal mit dem Finger geswatcht und einmal mit einem kleineren Blendepinsel, in diesem Fall dem Zoeva Petit Crease Pinsel.
Fangen wir mit dem oberen Lidschatten im Bild an: Little Bird. Dieser Lidschatten ist Teil der „The Seven Kingdoms Collection“ über Game of Thrones/Song of Ice and Fire. Wenn ihr euch damit auskennt, dann versteht ihr vielleicht die Referenz. Eine Sache, die ich an Shiro Cosmetics Liebe: die Nerdigkeit! Aber zurück zum Lidschatten. Auf der Webseite ist die Farbe als delicate matte mauve/beige pink beschrieben. Für mich ist es eher ein kühleres rosa mit terracotta Unterton. Der Lidschatten ist eine perfekte Farbe für die Lidfalte und ich merke immer mehr, dass ich lose Lidschatten, was Verblendbarkeit angeht, sehr bevorzuge. Wenn eins Indie-Brand Foren fragt, welche Lidschatten sie empfehlen würden von dieser Marke kommt auch andauernd: LITTLE BIRD. Viele tragen ihn auch als einzelnen Lidschatten für den gesamte Lid.
Eine andere großartige Farbe zum Verblenden ist There’s No Such Thing as Magic aus der „Marauders, Mugwumps and Muggels“ (Harry Potter) Kollektion mit der wohl coolsten Farbbezeichnung aller Zeiten: A pleasant ballet pink dampened down with a very Dursleyish greige. Matte, of course, and proud of it. Ich finde die Beschreibung sehr passend, allerdings sehe ich in dem Lidschatten immer noch ein bisschen goldenen Schimmer. Mich stört das für eine perfekte Lidfaltenfarbe allerdings gar nicht, da sich Schimmer manchmal auch gut „wegblenden“ lässt.

cof
Violence Solves Everything (links), Dasvidanyia (mittig) und A Free Elf (rechts).

Der Lidschatten mit dem wunderschönsten Namen ist eindeutig Violence Solves Everything aus der „The Flash Ignite“ Kollektion zum Spiel Leauge of Legends. Kommen wir erstmal wieder zur Farbbeschreibung auf der Webseite Bright, bold, somewhat shifty red – pinker in some lights and oranger in others. Dass das rot kräftig und stark pigmentiert ist, ist wohl im Swatch sehr gut erkennbar. Der Pinsel-Swatch sieht etwas organger aus, aber – ganz ehrlich – für mich ist es ein sehr „echtes“ rot ohne viel andere Farbeinschläge. Jedoch ist der Lidschatten nicht komplett matt, sondern hat leichte Schimmerpartikel drin, die sich allerdings auch wegblenden lassen.
Dasvidaniya gehört zur Valentinstagskollektion von 2017, die von dem Anime „Yuri on Ice“ inspiriert ist. Die Farbe ist auf der Webseite als cool muted iris with a smooth matte finish beschrieben. In dieser Beschreibung fehlt mir eindeutig der gräuliche Unterton, denn ich würde es eher ein helles grau-flieder nennen. Bei der Farbe war ich mir unsicher, ob ich sie mögen würde, aber sie hat mich enorm angezogen und jetzt liebe ich sie! Natürlich als Transitionfarbe oder aber auch über dem gesamten Lid mit etwas pink oder einer warmen Farbe, wie Little Bird, in der Lidfalte. Entgegen jeglicher Erwartung deckt die Farbe auf dem Lid auch sehr gut. Verblenden ist trotzdem 1A möglich.
Der letzte Lidschatten, den ich euch vorstellen möchte, kommt auch aus der oben schon angesprochenen Harry Potter Kollektion und heißt A Free Elf. Mein Mitbewohner versteht nicht, warum ich den Lidschatten so mag, denn er sagt immer, dass er wirklich einfach wie eine dreckige Socke aussieht. Ich glaube ein Teil Liebe hat er deswegen – Name & Farbe, laut Webseite The olive-toned mustard yellow of a nice pair of socks! Smooth opaque matte finish., passen perfekt zueinander. Der andere Grund ist einfach, dass ich gelbe Lidschatten sehr mag und gerade senf-farbende Lidschatten sehr alltagstauglich und angenehm finde. Auch für Leute, die sonst vor „Bunt“ ein bisschen zurück schrecken.

Habt ihr schon einmal Dinge von Shiro Cosmetics probiert? Wollt ihr zu anderen Produkten, die ich von der Marke habe noch Dinge hören? Oder interessiert ihr euch für Looks mit diesen Lidschatten? Schreibt es mir gerne.

Bis bald. ❤

 

 

 

Der Amazon-Link ist ein affiliate Link. Für euch wird nichts teurer, ich bekomme dafür einen kleinen Teil, wenn ihr was darüber bestellt.